Aus dem Pkw selbst befreit:

In den Straßengraben gerast und dann ein Überschlag

Mit einem Jeep ist ein 47-Jähriger bei Lansen verunglückt. Er kam mit dem Auto von der Straße ab. Was dann geschah, hatte fatale Folgen.

Bei einem Fahrer, der mit seinem Jeep verunglückt war, hatte die Polizei einen Atemalkoholtest gemacht. Das Ergebnis: 2,51 Promille.
Patrick Pleul/Symbolbild Bei einem Fahrer, der mit seinem Jeep verunglückt war, hatte die Polizei einen Atemalkoholtest gemacht. Das Ergebnis: 2,51 Promille.

Auf der L 202 war am Sonnabendmittag ein 47-Jähriger mit seinem Geländewagen in Richtung Rittermannshagen unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam und dann laut Polizei in den Straßengraben fuhr. Im Anschluss überschlug sich das Auto. Der Fahrer habe sich allein aus dem Jeep befreien können, weil er eine Fensterscheibe einschlagen und aus dem Wagen klettern konnte, so die Polizei weiter. Die hatte beim Verunfallten einen Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 2,51 Promille anzeigte. Der Mann, der sich bei dem Unfall verletzt hatte, wurde ins Krankenhaus gebracht, den Führerschein musste er abgeben. Der Geländewagen hat nach Angaben der Polizei Totalschaden, die Höhe wird auf 23 000 Euro geschätzt.

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!