Mobilfunk:

In Godow gibts keinen Anschluss unter dieser Nummer

Grundgebühren ja, aber Telefonieren nein. In dem kleinen Dörfchen Godow am Rande des Müritz-Nationalparks sind D-1-Funktelefone schon seit Wochen nutzlos.

Die einzige Nummer, die derzeit aus Godow und Umgebung per Telekom-Handy zu erreichen ist: Die Notrufnummer.
Thomas Beigang Die einzige Nummer, die derzeit aus Godow und Umgebung per Telekom-Handy zu erreichen ist: Die Notrufnummer.

Gerhard Porsche versucht noch mal sein Glück. Schnappt sich das Handy und ruft seine Frau an. Die werkelt zwar gerade auf dem Hof herum, der Mann könnte auch aus dem Fenster rufen, aber er will ja etwas demonstrieren. Wenigstens das klappt. Die Automatenstimme meldet sich: Die Angerufene sei zur Zeit nicht erreichbar, heißt es. Und dann erscheint auf dem Display eine Mitteilung, die der Rentner schon gar nicht mehr lesen will: Zur Zeit sei nur der Notruf möglich.

Diese Zeit erscheint dem Mann aus Godow, dem kleinen Dörfchen bei Kargow, aber schon über Gebühr lange. "Alle Telekom-Kunden hier können schon seit Wochen mit ihren Handys nichts anfangen. Weder anrufen, noch angerufen werden." Die Grundgebühren würden aber nach wie vor kassiert, schimpft der Rüstige Senior. Das klappt. Aber - Gerhard Porsche ist niemand, der nur meckert, der Mann will ändern. Tagelang hat er sich bemüht, beim dem Mobilfunk-Unternehmen jemanden zu erreichen, der ihm helfen oder wenigstens Auskunft geben kann. Per Festanschluss, versteht sich. Endlich, in der vergangenen Woche hatte er jemanden an der Strippe. Der erteilte die Auskunft, dass es bei dem Funkmast in Waren-Ost irgendein technisches Probleme gebe, das dafür verantwortlich ist, dass in dem Streifen bis Godow und Umgebung Sendepause herrscht. Man sei heftig dabei, hieß es weiter, den Schaden zu beheben und versprach schnelle Besserung.

Bis jetzt ist aber noch nichts passiert und langsam wird Gerhard Porsche sauer. Über Technik, die mal ausfallen oder gestört sein kann, ärgert sich der Handybesitzer noch nicht einmal so sehr. "So etwas kann ja immer mal passieren", meint er versöhnlich. Aber - dass die Telekom es nicht für nötig hält, ihre treuen Kunden über einen so langen Ausfall der Funktelefone zu informieren, bringt den Rentner schon auf die Palme. Dann versucht es Gerhard Porsche noch einmal mit einem Telefonat an seine Frau. Wieder vergebens und wieder erscheint der Verweis auf die Notruf-Nummer. Aber so ärgerlich, dass er deswegen einen Notarzt benötigt, ist Gerhard Porsche dann doch noch nicht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung