Start-Ziel-Sieg:

"Iron-Man" Andreas Raelert gewinnt den 30. Müritz-Triathlon

Sehr kurzfristig hatte sich der Rostocker noch für den Jubiläumswettkampf vom Müritzsportclub Waren angemeldet und das Rennen von Anfang an dominiert.

Schon nach der ersten Disziplin, dem 2000-Meter-Schwimmen, stieg Andreas Raelert als Erster aus dem Wasser.
Jens-Uwe Wegner Schon nach der ersten Disziplin, dem 2000-Meter-Schwimmen, stieg Andreas Raelert als Erster aus dem Wasser.

Diese Geburtstagsüberraschung ist wirklich gelungen. Zum 30. Müritz-Triathlon des Müritzsportclubs Waren stellte sich am Sonnabend ein Gast ein, der sich hinterher viele gemeinsame Foto-Shootings mit Fans gefallen ließ: Andreas Raelert. Der Iron-Man-Europameister aus Rostock, der viermal beim legendären Iron-Man auf Hawaii auf dem Podest landete, hatte sich erst am Wettkampftag als Überraschungsgast angemeldet.

Und Andreas Raelert wurde seiner Favoritenstellung bei den 136 Mitstreitern auf der Mitteldistanz natürlich gerecht. Die 2000 Meter Schwimmen, das 80-Kilometer lange Radfahren und den abschließenden 20-Kilometer-Lauf absolvierte er in einer Zeit von 3:29:33 Stunden. Damit blieb er zwar knapp über dem Streckenrekord. Doch wenn man bedenkt, dass er noch den Iron-Man Frankfurt Anfang des Monats in den Knochen hatte und der heftige Wind beim Schwimmen und auf der Radstrecke noch besonderen Einsatz von allen Triathleten forderten, dann kann Andreas Raelert gut mit der Zeit leben. Seine Siegprämie spendete er für einen sozialen Zweck und sammelte damit noch mehr Sympathiepunkte. 

Jedermann-Triathlon gewannen Neubrandenburger Athleten

Zweiter wurde Andreas Dietze vom SV Berlin Adlershof in einer Zeit von 3:43:49 Stunden. Den dritten Platz erkämpfte André Stübs vom Tri-Team Hamburg. Bei den Frauen siegte Rebekka Trukkenmöller vom Kaifu Tri Team Hamburg mit einer Zeit von 4:18:32 Stunden vor Franziska Tiex vom Magdeburger Triathlonclub und Anne-Kathrin Litzenberg vom Tri Fun Güstrow.   

Den kürzeren Jedermann-Triathlon mit 172 Teilnehmern hatten zuvor zwei Athleten des SC Neubrandenburg gewonnen. Bei den Frauen siegte Livia Böhrs, bei den Männern Lars Klinkenberg. 15 Staffeln kämpften ebenfalls auf der Kurzstrecke um den Sieg.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung