Erneuter Vorfall:

Jugendliche wurde von jungem Syrer belästigt

Eine 14-Jährige hat sich bei der Polizei gemeldet, weil sie ein junger Syrer belästigt habe. Wohl nicht zum ersten Mal.

Beim Joo trafen die 14-Jährige und der 19-Jährige wiederholt aufeinander.
Carina Göls Beim Joo trafen die 14-Jährige und der 19-Jährige wiederholt aufeinander.

Eine 14-Jährige soll zum zweiten Mal von einem ihr wohl bekannten jungen Syrer belästigt worden sein. Der 19-Jährige soll die Jugendliche am Dienstagabend gegen 18.40 Uhr am JOO auf arabisch angesprochen und anzügliche Bemerkungen gemacht haben, teilt die Polizei mit.

Schon vor vier Wochen soll Ähnliches passiert sein, als sich der junge Mann und die Jugendliche beim JOO aufhielten. Bei dieser Begegnung soll der 19-Jährige die 14-Jährige gegen ihren Willen am Oberkörper berührt und geküsst haben. Daraufhin soll sie den Tatverdächtigen weg gestoßen haben. Ein Kumpel, der sich auf deutsch und arabisch verständigen kann, habe dem Syrer dann erläutert, dass das Mädchen das nicht möchte. Auch ein Mitarbeiter des Jugendzentrums soll ihm dies trotz Sprachbarrieren ebenfalls deutlich gemacht haben.

Der Kontakt wurde untersagt

Nach dem erneuten Vorfall habe die Jugendliche ihrer Mutter davon erzählt, welche sich an einen Mitarbeiter des Jugendzentrums wandte. Zusammen wurde die Polizei informiert, die daraufhin die Personalien des jungen Mannes ermittelte.

Die Beamten besuchten den 19-Jährigen am Mittwoch in seinem derzeitigen Quartier und belehrten ihn auf arabisch, dass er sich der 14-Jährigen nicht mehr nähern darf. Ihm wurde auch untersagt, jeglichen persönlichen, telefonischen oder anderweitigen Kontakt zu ihr aufzunehmen.

Nach Angaben der Polizei habe es in Waren bisher keinen weiteren Fall dieser Art gegeben.