:

Junger Mann zieht sich auf offener Straße aus

Ein Exhibitionist hat sich am Dienstagabend in Waren herumgetrieben und einen Jugendlichen belästigt.

Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern

Ein 17-jähriger Junge ist am Dienstag gegen 18.10 Uhr in der Goethestraße in Waren Opfer von exhibitionistische Handlungen geworden. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Laut Polizeiangaben war der Unbekannte mit dem Fahrrad zunächst an dem jungen Mann vorbeigefahren. Weniger später aber war der Radfahrer umgedreht und dem Jungen gegenüber in kurzer Distanz stehengeblieben. Dann zog er sich aus. Der Unbekannte habe sich anschließend selbst befriedigt, so die Polizei. Nach einem kurzen Wortwechsel sei der Tatverdächtige mit dem Fahrrad in Richtung Mozartstraße verschwunden.

Der junge Mann beschreibt den Unbekannten wie folgt: etwa 1,70 Meter groß, normale Statur und kurzes braunes Haar. Auffällig sei die starke Akne in seinem Gesicht gewesen. Der Tatverdächtige könnte um die 18 Jahre alt sein, so die Einschätzung des Opfers. Außerdem soll das Fahrrad ein blaues Mountainbike sein.

Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg haben die Ermittlungen wegen des Verdachts der exhibitionistischen Handlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen oder Personen die Hinweise auf den unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Vor etwa zwei Wochen kam es in Greifswald und Stralsund innerhalb von zwei Tagen zu zwei Exhibitionismus-Fällen.