Einbruch bei den Müritzfischern in Röbel:

Karpfen aus der Reuse gestohlen

Langfinger verschafften sich von der Müritz aus Zutritt auf den Fischerhof und ließen Karpfen mitgehen. Auch Altkleiderdiebe waren unterwegs in der Stadt.

Auf lebende Karpfen hatten es Diebe in Röbel abgesehen. 120 Kilogramm ließen sie aus einer Reuse der Müritzfischer mitgehen.
David Ebener Auf lebende Karpfen hatten es Diebe in Röbel abgesehen. 120 Kilogramm ließen sie aus einer Reuse der Müritzfischer mitgehen.

Ostern soll man Fisch essen, jedenfalls am Karfreitag. Das ist hinlänglich bekannt. Solch einen dreisten Fischdiebstahl, wie über die Feiertage in Röbel, rechtfertigt das aber noch lange nicht. Am Ostermontag, morgens gegen 8 Uhr, mussten Mitarbeiter der "Müritzfischer" feststellen, dass sich bisher unbekannte Täter an einer Reuse zu schaffen gemacht hatten. Zirka 120 Kilogramm lebende Karpfen wurden herausgeholt und abtransportiert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1100 Euro, hieß es aus dem Neubrandenburger Polizeipräsidium. Vermutlich waren die Diebe von der Müritz, also vom Wasser aus, auf das Firmengelände des Fischerhofes in der Seebadstraße in Röbel gelangt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Doch damit nicht genug mit dem Treiben von Dieben in der kleinen Müritzstadt. Diesmal jedoch waren Passante aufmerksam und alarmierten die Einsatzleitstelle der Polizei in Neubrandenburg. Zwei Männer versuchten nämlich in einen Altkleidercontainer zu gelangen, informierten sie dort am Sonntagabend gegen 18.40 Uhr. Sogleich wurden Beamte aus dem Röbeler Revier zu besagtem Container in der Warener Chaussee geschickt. Vor Ort erwischten sie einen 54-jährigen Mann und seinen 19-jährigen Sohn, die versuchten, Bekleidungsstücke zu entwenden. Eine Metallstange hatten sie sich dafür mitgebracht. Diese sowie Beutel mit Schuhen und Kleidung stellten die Beamten sicher. Der Wert der bereits herausgeholten Bekleidungsstücke wurde auf rund 50 Euro geschätzt.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung