Sehbehinderte:

Kontrolle: Keine Ampel ohne Klacken

Was muss eine Ampel eigentlich alles können? Nur Rot, Gelb und Grün anzeigen? Nein, da gibt es noch viel mehr. Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenverbandes in Waren haben da nämlich ganz klare Vorstellungen.

Es ist nicht einfach ein Schaltknopf. Der Drücker gibt Blinden und Sehbehinderten zugleich Orientierung - mit einem Pfeil unterhalb des gelben Kastens.
Simone Pagenkopf Es ist nicht einfach ein Schaltknopf. Der Drücker gibt Blinden und Sehbehinderten zugleich Orientierung - mit einem Pfeil unterhalb des gelben Kastens.

Ist es Ihnen schon mal aufgefallen, dieses Klack, Klack, Klack? Es wird sogar lauter, jedenfalls dann, wenn es sich gegen die vorbeirollenden Brummis behaupten muss. „Als Blinder würde ich die Ampel nicht finden, wenn dieser Knack-Ton fehlt“, sagt Ronald Dietl. Und genau deshalb macht sich der stellvertretende Vorsitzende der Warener Gebietsgruppe des Blinden- und Sehbehindertenverbandes dafür stark, dass die Ampeln in seiner Heimatstadt entsprechend ausgerüstet sind. „Die Welt ist nun mal optisch aufgebaut. Ein Sehender läuft rüber, wir orientieren uns beim Überqueren der Straße an den Geräuschen.“

Noch Bedarf für Verbesserungen

Der Vorstand der Gebietsgruppe, die übrigens nicht nur Mitglieder aus Waren, sondern auch aus Malchow und Röbel hat, habe es sich in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht, die Fußgängerampeln in Waren auf ihre Funktionsfähigkeit hin zu überprüfen“, ist von Ronald Dietl zu erfahren. Gemeinsam mit der Straßenmeisterei gab es eine Begehung. Fazit: Eine Ampel müsse umgerüstet werden, und zwar die Fußgänger-Ampel am Müritz-Center. Bisher ist diese gänzlich stumm, jetzt soll sie das „Klopfgeräusch“ bekommen. Und das noch Ende dieses Monats.

Ronald Dietl hatte sich dafür gleich ans zuständige Straßenbauamt in Neustrelitz gewandt. Mit Erfolg. Überhaupt hätte der Blinden- und Sehbehindertenverband auch mit der Straßenmeisterei des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte gut zusammengearbeitet. „Aufeinander zugehen, hilft Verständnis schaffen“, ist für Ronald Dietl eine Devise.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung