Trickbetrüger unterwegs:

Kurz abgelenkt - Geld weg

Betrüger treiben in Waren ihr Unwesen: Ein Paar hat einen Mann um sein Geld gebracht, das er gerade erst von der Bank geholt hatte.

dpa/Genrefoto

Ein kurzes Gespräch, ein bisschen abgelenkt - und schon ist das Geld verschwunden. So ist es einem 75-Jährigen am Dienstag kurz nach 10 Uhr in Waren-West nach einem Bankbesuch ergangen. Nachdem er in der Sparkasse Geld abgehoben hatte, wurde der Warener von einem südländisch aussehenden Paar angesprochen. Das bat ihn, Geld zu wechseln. Nach einem prüfenden Blick in sein Portmonee musst der Mann die Bitte verneinen. Es entspann sich ein kurzes Gespräch. Von einer Person wurde der Warener dann kurz abgelenkt. Das Gespräch wurde beendet - und erst Zuhause stellte der Warener fest, dass fast der gesamte Betrag verschwunden war, den er zuvor von der Bank geholt hatte.

Wie die Polizei mitteilte, ist es bereits vor einigen Wochen im Bereich Neustrelitz mehrfach zu Trickdiebstählen nach einem ähnlichen Muster gekommen. Auch hier hatten die Täter südländisches Aussehen und haben überwiegend ältere Bürger direkt nach einem Bank-Besuch unter dem Vorwand einer Spendensammlung angesprochen. Während eines Gespräches wurden die Betroffenen abgelenkt und ihnen dabei das Geld gestohlen. In den meisten Fällen, so die Polizei, bemerken die Opfer den Diebstahl erst später.

Hinweise zur Klärung des Trickdiebstahls in Waren nimmt die Polizei unter Tel. 03991 176224 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung