Tourismus:

Land Fleesensee: Dicht vor dem Verkauf

Trotz einer Reihe von Misserfolgen bei der Suche nach einem Käufer für das Ferien- und Golfressort Land Fleesensee bleibt die Geschäftsführung optimistisch. Bei den Geschäftszielen 2013 kommt hingegen Ernüchterung auf.

Das Radisson SAS Resort Hotel Schloss Fleesensee ist das Kernstück der Anlage in Göhren-Lebbin.
Heiko Brosin Das Radisson SAS Resort Hotel Schloss Fleesensee ist das Kernstück der Anlage in Göhren-Lebbin.

„Wir haben zunächst die Zahlungsfähigkeit der Interessenten genau prüfen lassen. Gegenwärtig führen wir intensive Gespräche mit einer kleinen Zahl professioneller Investoren. Nach den bisherigen Verhandlungen sind wir zuversichtlich, das Resort bis zum Ende dieses Jahres verkaufen zu können – vorausgesetzt, die Verhandlungen laufen weiterhin zufriedenstellend“, erklärte Detlev U. Fricke, Geschäftsführer der Fleesensee Verwaltungs GmbH.

Fricke musste zugeben, in den ersten neun Monaten des Jahres die Ziele nicht erreicht zu haben: „In den ersten neun Monaten dieses Jahres setzten die Betriebe des Resorts nur 20,5 Millionen Euro um im Vergleich zu 21,5 Millionen Euro im Vorjahr“. Schuld daran sei der lange Winter, der bis in den April anhielt, sagte der Geschäftsführer.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!