Kinder und Kultur leiden:

Landkreis will 40 Millionen sparen

Sparen ist die Devise im großen Landkreis. Mehr als 40 Millionen Euro sollen bis 2020 weniger ausgegeben werden, um den Etat wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Darunter leiden werden wieder Kinder und Kultur in der Region.

Andreas Handy, Leiter der Europäischen Akademie, blickt mit Sorge auf die geringere Zuweisung vom Landkreis. Statt 5000 gibt es nur noch 2000 Euro.
NK/Archiv Andreas Handy, Leiter der Europäischen Akademie, blickt mit Sorge auf die geringere Zuweisung vom Landkreis. Statt 5000 gibt es nur noch 2000 Euro.

Das wars dann mit dem Müritzbibliotheksverein. Die neuesten Sparpläne der Kreisverwaltung Mecklenburgische Seenplatte brechen dem Verein das Genick. Zum letzten Mal werden in diesem Jahr 30 500 Euro fließen, aber dann ist Schluss, heißt es in dem Sparpapier. Und damit auch das Ende der Fahrbibliothek besiegelt, wie Cornelia Grosch, Vorsitzende des Müritzbibliotheksvereins am Montag gegenüber dem Nordkurier knallhart klarstellte. „Wir müssen den Verein dann nächstes Jahr auflösen, denn ohne das Geld vom Landkreis können wir nicht weiterarbeiten“. Viele Menschen auf dem Lande werden dann keine Bücher mehr vor der Haustür leihen können.

Das Aus für Bibliotheksverein

Mit drastischen Konsequenzen im Streich-Konzert des Kreises rechnet man auch an der Förderschule in Röbel. Dort hat sich längst herumgesprochen, dass die Einrichtung wahrscheinlich maximal noch eineinhalb Jahre an angestammtem Platze existieren wird. Grund: Künftig würden die Kinder und Jugendlichen nach Waren zum Unterricht fahren.

Kürzung bei Europäischer Akademie

Summa summarum will und muss der Großkreis mehr als 40 Millionen Euro bis zum Jahr 2020 weniger ausgegeben, um den Etat wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aus diesem ist Andreas Handy am Montag etwas geraten, als er durch den Nordkurier von der bevorstehenden Kürzung der Kreismittel für die Europäische Akademie erfuhr. Waren es bis dato jährlich 5000 Euro als feste Säule im Haushalt der Akademie, muss der Leiter Handy künftig mit 3000 weniger auskommen.

„Das muss ich erstmal verdauen und mit dem Vorstand bereden. Aber es wird sicher darauf hinauslaufen, dass wir das eine oder andere Bildungsangebot nicht mehr leisten können“, bedauert Andreas Handy und betont: „Die Europäische Akademie ist ja über die Stadtgrenzen hinaus sehr bekannt und anerkannt. Das ist wirklich erschütternd, wenn es nun weniger Geld geben wird.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung