Übermüdet:

A19 wegen Laster-Bergung voll gesperrt

Ein Lkw-Fahrer kam in der Nacht auf der Autobahn 19 von der Fahrbahn ab. Derzeit ist die Autobahn voll gesperrt, weil der Laster geborgen wird.

Die Polizei muss die Autobahn während der Bergung sperren.
Patrick Pleul Die Polizei muss die Autobahn während der Bergung sperren.

Die A 19 ist seit dem späten Montagnachmittag voll gesperrt. Der Grund: Ein Sattelzug, der in der Nacht gegen 3.45 Uhr nahe der Autobahnabfahrt Röbel von der Fahrbahn abgekommen ist, wird derzeit geborgen. Nach Informationen der Autobahnpolizei in Linstow war der Fahrer einer polnischen Firma so übermüdet, dass er mit dem Sattelzug, der Papier und Bier geladen hat, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Der Fahrer blieb unverletzt. An dem Laster entstand Sachschaden.

Die Bergung hatte ab 16 Uhr begonnen. Bis dahin war bereits die rechte Spur gesperrt, weil die Firma dies selbst tun wollte und dafür erst aus Polen anrücken musste. Laut einem Sprecher der Autobahnpolizei werde die Sperrung bis 18 oder 19 Uhr dauern, wenn alles optimal verlaugfe. Die Umleitung erfolgt über Röbel.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung