:

Laster hat auf der A 19 ein Rad verloren

Schreck in der Morgenstunde: Ein Lkw hatte am Mittwochmorgen auf der A 19 bei Malchow ein Rad verloren und konnte aber dann noch auf dem Standstreifen geparkt werden.

Nur noch auf drei Rädern war ein Laster auf der A 19 unterwegs.
Roland Weihrauch Nur noch auf drei Rädern war ein Laster auf der A 19 unterwegs.

Kurz nach 7.30 Uhr bemerkte ein Lasterfahrer, der auf der Autobahn 19 in Richtung Berlin unterwegs war, dass ihm ein Hinterrad fehlte. Wie die Autobahnpolizei in Linstow erklärte, konnte der Fahrer den Lkw auf drei Rädern auf dem Standstreifen parken. Dort wurde das Fahrzeug im Laufe des Vormittag repariert.

Eine Gefahr für die anderen Autofahrer auf der A 10 bestand nach Auskunft der Polizei nicht. Und auch Verkehrseinschränkungen waren nicht nötig. Das Rad wurde übrigens auf dem Seitenstreifen wiedergefunden.