Teure Knallpanne auf A 19 bei Zepkow:

Luxus-Auto raste in Mittelschutzplanke

Mehr als 100 000 Euro waren die Bilanz eines Crash am Sonnabend-Abend, bei dem es offenbar keinen Schuldigen gab.

Nach Polizeiangaben zerstörte der Aufprall insgesamt 25 Felder der Schutzeinrichtung.
Jens Wolf Nach Polizeiangaben zerstörte der Aufprall insgesamt 25 Felder der Schutzeinrichtung.

Weil sein Auto eine Knallpanne hatte, geriet das Auto eines Mannes aus Güstrow am Sonnabend-Abend kurz nach 21 Uhr auf der Autobahn 19 bei Zepkow in die Mittelschutzplanke. Dort zerstörte der Aufprall insgesamt 25 Felder der Schutzeinrichtung. Weil das Fahrzeug, ein Wagen der Luxus-Klasse, komplett zerstört wurde, belief sich der Blechschaden auf rund 100 000 Euro. Hinzu kamen rund 3000 Euro Schaden an der Mittelschutzplanke. Der Fahrer blieb bei dem Crash unverletzt. Auf der Autobahn bei Zepkow müssen die Autofahrer heute mit Einschränkungen rechnen: Der Streckenabschnitt in Richtung Berlin ist dort nur halbseitig befahrbar.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!