Lauter Lieblingsbücher:

Männer lieben Fantasy

Bibliothek und Buchhandlungen sind sich einig: Gelesen wird an der Müritz immer noch gern.

Ob in Bibliotheken oder Buchgeschäften - die Leselust der Müritzer scheint ungebrochen.
Manfred Timm Ob in Bibliotheken oder Buchgeschäften - die Leselust der Müritzer scheint ungebrochen.

Nicht nur die ältere Generation begeistert sich für Bücher. Auch viele junge Leute suchen sich gerne etwas zum Lesen aus. Das hat eine Umfrage in der Region ergeben. „Vom Alter her ist die Kundschaft gut gemischt“, sagt zum Beispiel Gabriele Beck von müritz.buch.

Besonders beliebt sind Krimis und Thriller. Hier können Autoren wie Nele Neuhaus, der Brite Simon Beckett und Arne Dahl bei den Lesern punkten. Touristen würden sich insbesondere für Müritz-Krimis interessieren, erwähnte Janett Rautenberg aus der Buchhandlung Wilke. „Weil in Waren dieses Jahr die 750 Jahrfeier stattfand interessieren sich momentan auch viele Leute für die Geschichte der Stadt“, erzählte die Bibliothekarin Ramona Pinkert aus Waren.

Historische Romane erfreuten sich dabei bei Frauen großer Beliebtheit, während Männer eher Fantasy und Science-Fiction bevorzugen. Bei den Kindern sind die Interessen noch etwas anders. Zwar würden viele Jungs gerne Star-Wars-Bücher lesen, die in die Science-Fiction- Kategorie gehören, doch für Comic-Bücher erwärmen sich wohl nur wenige Erwachsene. Bei den Mädchen sind weiterhin Geschichten über Pferde und Feen sehr beliebt. Insgesamt würden die Mädchen wohl etwas mehr lesen, aber die Jungs haben in letzter Zeit nachgezogen. Ramona Pinkert erzählte auch von einigen Veranstaltungen, mit denen die Bibliothek versucht, das Interesse für Bücher bei den Kleinen zu wecken. „Wir hatten die Illustratorin des Buches ,Abenteuer in der Mecklenburgischen Seenplatte‘ zu Besuch, die mit den Kindern Drachen gemalt hatte und auch einige Geschichten aus dem Buch wurden vorgelesen“. Das Buch wurde übrigens von einer Lehrerin aus Krakow am See geschrieben.

Bei Kindern sind außerdem Reihen wie „Die drei Fragezeichen“ und „Gregs Tagebuch“ begehrt, während es bei Jugendlichen eher Mangabücher sind.

Die Bücher „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes und Timur Vernes „Er ist wieder da“ gehörten in diesem Sommer zu den gefragtesten Werken. Auch die „Shades of Grey“-Bücher seien bei Erwachsenen seit Monaten gefragt. Bereits seit noch längerer Zeit interessieren sich Fantasy-Fans für die „Das Lied von Eis und Feuer“-Reihe des amerikanischen Autoren George R. R. Martin.