Bauwerk:

Malchower Drehbrücke unter Preisverdacht

Das Bauwerk ist super – zumindest meinen das die Inselstädter. Die Stadt erwägt jetzt, sich an einem Wettbewerb zu beteiligen.

Malchow erwägt, sich mit der neuen Drehbrücke um den Landesbaupreis 2014 zu bewerben.
Bernd Wüstneck Malchow erwägt, sich mit der neuen Drehbrücke um den Landesbaupreis 2014 zu bewerben.

Dass Malchows Bürgermeister Joachim Stein (Grüne) begeistert ist vom neuen Brückenschlag, das ist kein Geheimnis. „Das ist ein gelungenes Bauwerk“, betont er. Doch das Stadtoberhaupt versichert, diese Meinung nicht nur mit vielen Bürgern zu teilen, sondern auch mit Fachleuten.

„Wir erwägen, uns mit der neuen Drehbrücke um den Landesbaupreis 2014 zu bewerben“, erklärte Stein jetzt gegenüber dem Nordkurier. Dieser Preis werde in verschiedenen Sparten vergeben, nicht nur für Architektur, sondern auch für besondere Ingenieursleistungen. Und hier sieht Stein gute Chancen für Malchows Drehbrücke. „Ich weiß, dass die Brücke gerade unter Ingenieuren und Architekten große Beachtung findet. Es waren sogar schon Fachleute hier, um sich selbst ein Bild von dem Bauwerk zu machen“, berichtet Stein. Inzwischen seien Luftaufnahmen von der fertiggestellten Brücke gemacht worden, die die Bewerbung um den Landesbaupreis illustrieren sollen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung