Polizeieinsatz am Warener Gymnasium:

Maskierte Jugendliche drangen in Schule ein

Zwei Jugendliche mit Masken versetzten am Freitag Schüler und Lehrer in Schrecken. Die beiden jungen Männer werden geschnappt und werden zurzeit von Warener Kriminalbeamten verhört.

Durch die sofort eingeleitete Zeugenbefragungen vor Ort konnte die Warener Polizei schnell die Identität der beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendliche klären.
Roland Weihrauch Durch die sofort eingeleitete Zeugenbefragungen vor Ort konnte die Warener Polizei schnell die Identität der beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendliche klären.

Ein Riesenschreck für Schüler der 7. Klasse am Warener Wossidlo-Gymnasium: Gegen 9.20 Uhr waren zwei dunkel gekleidete Personen in die Schule eingedrungen. Dabei trugen bemalte Gesichtsmasken. Eine Person drang in einen Unterrichtsraum ein, in dem Schulleiter Kai Behrns gerade unterrichtete. Der Maskierte soll sich über das Schulsystem beschwert und anschließend den Raum verlassen haben. Beide Personen flüchteten aus dem Schulgebäude in Richtung Mühlenberg. Durch die sofort eingeleitete Zeugenbefragungen vor Ort konnte die Warener Polizei schnell die Identität der beiden 15 und 16 Jahre alten Jugendliche klären und sie anschließend schnappen. Die beiden jungen Männer werden zurzeit von Warener Kriminalbeamten verhört. Wie Polizeipressesprecherin Karen Lütge gegenüber dem Nordkurier erklärte, habe keiner der beiden tatverdächtigen Jugendlichen Waffen bei sich gehabt. Auch sei bei dem Eindringen der Tatverdächtigen in die Schule niemand verletzt worden. Derzeit laufen die Ermittlungen, vor allem wollen die Kriminalisten in Erfahrung bringen, was das Motiv der beiden Jugendlichen gewesen sein könnte.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung