Kripo ermittelt jetzt:

Maskierte Männer überfallen Röbeler Imbiss

Die Räuber sind entwischt. Nachdem sie einen Imbiss in Röbel heimgesucht hatten, sollen die drei in einem weißen Auto geflohen sein. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Drei Gangster haben einen Röbeler Imbissbesitzer beschimpft.
Roland Weihrauch Drei Gangster haben einen Röbeler Imbissbesitzer beschimpft.

Drei maskierte Männer sind in der Nacht zum Dienstag in einen Imbiss in Röbel eingefallen, beschimpften den 54-jährigen Besitzer und verlangten die Rückzahlung vermeintlicher Schulden. Der türkischstämmige Inhaber konnte in einen Nebenraum flüchten und die Polizei verständigen. In dieser Zeit verwüsteten die drei Männer den Gastraum und verließen mit drei  Schnapsflaschen in einem weißen Pkw den Ort in Richtung Hafen. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug verlief ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und ein politisch motivierter Hintergrund wird durch den polizeilichen Staatsschutz geprüft. Zeugen, die Angaben zu den verdächtigen Personen machen können oder denen ein weißer PKW im Bereich des Kirchplatzes aufgefallen ist, werden gebeten, sich an die Polizei unter 0395 5582-2223, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an eine örtliche Polizeidienststelle zu wenden.

 

 

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!