Doppelter Delikt:

Mit Drogen und ohne Führerschein am Steuer

Bei einer Kontrollen am Mittwoch Abend zogen die Warener Polizisten einen Mann aus dem Verkehr, der so gar nicht hätte unterwegs sein dürfen.

Bei diesem Mann war die Polizei-Kontrolle wirklich angebracht.
Paul Zinken Bei diesem Mann war die Polizei-Kontrolle wirklich angebracht.

Mit gleich zwei Strafanzeigen muss ein 37-Jähriger rechnen, nachdem er am Mittwoch Abend in Waren in eine Verkehrskontrolle geraten war. Der Mann saß laut Polizei unter Drogeneinfluss am Steuer. Doch damit nicht genug: Eine Überprüfung ergab, dass der Mann zudem nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war.

Kommentare (1)

Hoffentlich bekommt der Arme nur Bewährung, er hat ja niemanden einen Schaden zugefügt. Früher wurden solche Menschen in die Psychiatrie gesteckt, heute gibt man ihnen eine 2. Chance.