Fahrerflucht bei Klink:

Nach spektakulärem Unfall fehlt vom Fahrer jede Spur

Fast wie in einem guten Thriller: Erst legt der Fahrer mit seinem Wagen einen filmreifen Unfall hin, verlässt dann das demolierte Auto und flieht. Die Polizei steht vor einem Rätsel. 

Wo ist der Unfallfahrer hin? Nach einem filmreifen Unfall bei Klink sucht die Polizei nach dem Autofahrer.
Jan Woitas Wo ist der Unfallfahrer hin? Nach einem filmreifen Unfall bei Klink sucht die Polizei nach dem Autofahrer.

Nach einem heftigen Unfall gegen 5.40 Uhr am Sonnabendmorgen auf Höhe des ehemaligen Müritzhotels Klink blieb ein BMW hinter der dort vorhandenen Ampelanlage auf der linken Fahrzeugseite in Richtung Klink liegen. Vom Fahrer fehlt bislang jedoch jede Spur.

Was war geschehen? Der Autofahrer war mit seinem Pkw zunächst eigentlich in Richtung Waren unterwegs. Doch hinter der Ampel, die sich auf Höhe des ehemaligen Müritzhotels befindet, kam der Wagen von der Fahrbahn ab. Das Auto konnte offensichtlich nicht gestoppt werden. Es überfuhr einen Leitpfosten und prallte dann in eine Buschgruppe neben der Fahrbahn. Doch damit war die "Odyssee" noch nicht vorbei. Der BMW drehte sich einmal um 180 Grad und kam in Fahrtrichtung Klink auf der linken Seite zum Liegen.

Ob sich der Autofahrer bei dem schweren Unfall Verletzungen zugezogen hat, kann die Polizei nicht sagen. Denn als die Beamten am Unfallort eintrafen, war vom Fahrer weit und breit nichts mehr zu sehen. Um den Autofahrer ausfindig zu machen, setzte die Polizei sogar Fährtenhunde ein. Allerdings ohne Erfolg: Die Beamten konnten den BMW-Fahrer nicht ausfindig machen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Fahrer auch um den Halter des Pkw handelt.

Das Auto war nach dem heftigen Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf eine Höhe von 1000 Euro geschätzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung