:

Polizei nimmt Diebesbande fest

Bei einer Kontrolle am Donnerstagmorgen erwischten die Beamten der Wasserschutzpolizei eine mutmaßliche Diebesbande. Doch Diebstähle zu Wasser werden den Tatverdächtigen nicht zur Last gelegt.

Die mutmaßliche Bande soll mehrere Altkleidercontainer in Röbel aufgebrochen haben.
Fredrik von Erichsen/Symbolfoto Die mutmaßliche Bande soll mehrere Altkleidercontainer in Röbel aufgebrochen haben.

Eigentlich waren die Beamten auf der Routinekontrolle nach Bootsdieben und bemerkten dabei einen verdächtigen Kleintransporter, der auf der B192 fuhr. Laut Polizei wird die Straße häufig im Zusammenhang mit der Bootskriminalität benutzt. Deswegen und auch wegen der Nähe zu verschiedensten maritimen Objekten forderten die Wasserschutzpolizisten Verstärkung aus Röbel an und stoppten den Transporter für eine Kontrolle.

Im Fahrzeug fanden sie bis zu zwölf Plastiksäcke und Tüten, die mit Altkleidern gefüllt waren. Eine Kontrolle der Altkleidercontainer in Röbel ergab, dass diese aufgebrochen waren und die Bekleidung gestohlen war. Es gebe eindeutige Spuren, die auf die drei im Fahrzeug befindlichen Männer als Tatverdächtige hinweisen, heißt es von der Polizei. Die drei aus Polen stammenden Männer wurden daraufhin festgenommen und eine Anzeige wegen Bandendiebstahls gestellt.