Mädchen angesprochen:

Polizei warnt vor falschem Polizisten

Ein Polizist ist eine Autoritätsperson. Gerade Kinder würden umgehend tun, was dieser sagt. In Waren soll ein Mann das ausgenutzt und sich als Polizist ausgegeben haben, um kleine Mädchen anzusprechen.

Achtung: Die Polizei warnt vor einem falschen Kollegen.
Marcus Beck Fotolia Achtung: Die Polizei warnt vor einem falschen Kollegen.

Ein angeblich falscher Polizist treibt womöglich in Waren sein Unwesen: Er habe, so Polizeipressesprecherin Karen Lütge auf Nordkurier-Nachfrage, in der Geschwister-Scholl-Straße zwei Mädchen angesprochen. Der Mann habe in einem polizeiähnlichen Auto gesessen und sei polizeiähnlich gekleidet gewesen. Von den Eltern eines der angesprochene Kinder sei Anzeige bei der Polizei erstattet worden.

"Es ist definitiv kein Polizist, der sich so verhalten würde", betonte Karen Lütge. Man nehme die Anzeige sehr ernst und gehe den Hinweisen nach. Darüber hinaus bittet die Polizeisprecherin die Bürger darum, sofort die Polizei zu verständigen, falls ihnen ein Mann auffallen sollte, der Kinder als angeblicher Polizist anspricht. "Es ist wichtig, dass auch Kinder informiert werden, dass sie sich in so einem Fall sofort an ihre Eltern oder Betreuer wenden sollen", so Karen Lütge weiter. Zudem sollten Meldungen an die Polizei "zeitnah" geschehen, damit die Beamten den Hinweisen schnell nachgehen könnten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung