Zu viel getankt:

Polizei zog Fahrer mit 3 Promille aus dem Verkehr

Einen traurigen Rekord hat am Mittwoch-Vormittag ein Fahrer in Waren aufgestellt. Er hatte wohl ordentlich was getrunken, bevor er sich ans Steuer gesetzt hatte.

Zum Glück war der Fahrer jemandem aufgefallen.
Paul Zinken Zum Glück war der Fahrer jemandem aufgefallen.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte der Polizei den Hinweis gegeben: Ein Mann sei mit seinem Auto unterwegs, obwohl er offenbar ziemlich viel Alkohol getrunken hatte. Die Warener Polizisten stoppten den Fahrer gegen Mittag in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße und ließen den 50-jährigen Fahrer pusten.

Das Ergebnis erstaunte die Beamten: Sage und schreibe 3,04 Promille Atemalkohol zeigte das Gerät an. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus angeordnete und sein Führerschein wurde beschlagnahmt.