:

Radfahrer übersehen und schwer verletzt

Als ein Autofahrer am Sonnabend in Waren auf dem Weg zur Bootsschuppenanlage war, übersah er beim Abbiegen einen Radfahrer.  

Der Radfahrer musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden.
Stephan Jansen Der Radfahrer musste von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden.

Für einen Auto- und einen Radfahrer wäre der Samstagvormittag in Waren fast in einer Katastrophe geendet. Wie die Polizei mitteilte, war der 73-jährige Radler gegen zehn Uhr auf dem Radweg aus Richtung Fontanestraße kommend in Richtung der Straße Am Seeufer unterwegs.

Zur selben Zeit fuhr ein 52-Jähriger auf der Straße Am Seeufer. Er wollte von dort nach rechts abbiegen und zur Bootsschuppenanlage an der Müritz fahren. Doch beim Abbiegen übersah er den Radfahrer.

Der Sachschaden belaufe sich schätzungsweise auf 200 Euro. Der Radler jedoch wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen, hieß es weiter.