Bürgermeister-Wahl:

Röbel hat ein neues Stadtoberhaupt

Es steht fest: Andreas Sprick hat die Wahl zum Bürgermeister gewonnen.

Andreas Sprick hat die Wahl mit 56 Prozent der Stimmen für sich entschieden.
Carina Göls Andreas Sprick hat die Wahl mit 56 Prozent der Stimmen für sich entschieden.

Andreas Sprick (CDU) ist neuer Bürgermeister von Röbel. Der 56-Jährige setzte sich bei der Wahl am Sonntag laut vorläufigem Endergebnis mit 56 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen fünf weitere Bewerber durch.

Sprick wird die Nachfolge des langjährigen Amtsinhabers Heinz-Fritz Müller (SPD) antreten, der aus persönlichen Gründen vorzeitig aus dem Amt scheiden wird. Müller erreicht im Mai das Rentenalter und möchte den Ruhestand vor allem mit seiner Familie verbringen. Eigentlich wäre seine Amtszeit erst 2020 ausgelaufen.

Der neue Verwaltungschef ist für sieben Jahre gewählt und übernimmt eine Doppelfunktion. Der Bürgermeister der Stadt an der Müritz ist gleichzeitig auch Verwaltungsleiter des 22 Gemeinden umfassenden Amtes Röbel-Müritz.    

Beworben hatten sich für den Posten des Stadtoberhauptes vier Männer und zwei Frauen. Die zweit meisten Stimmen entfielen mit rund 16 Prozent auf Steffen Westerkamp (SPD). Es folgten Rajko Radbruch mit 13 Prozent, Jens Hildebrandt mit 8 Prozent, Regina Schult mit 4 Prozent und Marion Slezak mit 2 Prozent der Stimmen. Zur Abstimmung waren rund 4400 Wahlberechtigte ab 16 Jahren aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 50 Prozent.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung