Grandiose Teamleistung in der Müritz:

Schwimm-Staffel des DRK besteht den Flutentest

30 Kilometer waren die DRK-Rettungschwimmer am Sonntagnachmittag in der Müritz unterwegs.

Eric Greiner (hinten) Benjamin Wittke beim Team-Wechsel.
Stephan Radtke Eric Greiner (hinten) Benjamin Wittke beim Team-Wechsel.

Was für eine Teamleistung und was für eine Werbung für den Wassersport: Nach intensivem Training haben die Rettungsschwimmer Marina Strüben (17), Ricarda Silkenbäumer (17), Eric Greiner (18), Benjamin Wittke (18), Benjamin Hein (25) und Andreas Piske (46) am Sonntag in drei Staffeln erfolgreich die Müritz auf ihrer längsten Strecke durchquert. Ziel der Aktion war es, die etwa 30 Kilometer lange Strecke als Team zu absolvieren, wobei die Teilnehmer jeweils zu zweit für eine Stunde im Wasser waren und sich dann abwechselten.

Vom Startpunkt an der Marina Buchholz ging es bei guten Bedingungen in die Fluten. Ab Vipperow tauchten erste Fans am Ufer auf, so die Beobachter. Ab Rechlin habe sich außerdem ein Kanu-Fahrer zu den Schwimmern gesellt. Lediglich auf dem letzten Drittel Richtung Warener Volksbad habe es Gegenwind und Wellen gegeben, hieß es.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung