:

Sommercup wird fast zum Sommermärchen

Der Malchower SV 90 hatte zu einem großen Nachwuchsturnier für vier Altersklassen eingeladen, und der Waldsportplatz wimmelte nur so von engagierten Fußball-Steppkes.

Hoch die Hände! Die G-Junioren des Malchower SV 90 gewannen den 1. Sommercup ihres Vereins in ihrer Altersklasse.
Hoch die Hände! Die G-Junioren des Malchower SV 90 gewannen den 1. Sommercup ihres Vereins in ihrer Altersklasse.

 „Wir wissen selbst aus eigener Erfahrung, dass es nicht einfach ist, ein so großes Turnier zu organisieren. Aber das war heute so richtig klasse!“, lobte Nachwuchstrainer Ronald Schneider vom SV Waren die Turnierleitung zum Abschluss des 1. Sommercups für Nachwuchsfußballer des Malchower SV 90. Und recht hatte er damit. Beide Rasenplätze wurden durch die Nachwuchskicker in Beschlag genommen.

Auf vier Kleinfeldern boten die Steppkes in vier Altersklassen engagierten Fußball vom Feinsten. Unter den Schiedsrichtern befand sich auf der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Klaus Peschel, der es sich nicht nehmen ließ, die Spiele der Nachwuchskicker zu leiten. Die Turnierleitung hatte bestes Wetter gebucht, es gab keinen Regen, aber es blieb etwas bewölkt, so dass keinem zu heiß wurde.

Allerdings erwiesen sich die Hausherren in einem Punkt als schlechter Gastgeber, denn die Malchower Kids holten in allen Altersklassen jeweils den Turniersieg. Dafür sorgten ihre Eltern am Grill und am alkoholfreien Getränkestand für beste Verpflegung der Gäste.

Die MSV-Vereinsvorsitzende Bärbel Schulz persönlich nahm zusammen mit Turnierleiter André Hellmann die Siegerehrung vor, bei der es förmlich Medaillen, Pokale, Geschenke und natürlich Süßigkeiten regnete. „Das soll keine Eintagsfliege sein, sondern der Sommercup soll zur guten Tradition werden“, versprach André Hellmann. Und das ist gut so, denn das Turnier war wirklich die reinste Werbung für den Nachwuchsfußball.

Bei den D-Junioren gewann der Malchower SV 90 vor dem SFV Nossentiner Hütte und dem FK Hansa Wittstock. Es folgten der FSV Mirow/Rechlin, der SV Waren 09 und der SV Teterow.

Bei den E1-Junioren siegte der Malchower SV 90 vor dem Parchimer FC und dem SC Schwarzenbek. Es folgten der FC Mecklenburg Schwerin, der SV Plate und der TSV Goldberg.

Bei den EII-Junioren gewann der Malchower SV 90 vor dem SV Waren 09 und dem SFV Nossentiner Hütte. Es folgten der SV Jördenstorf, der SV Laage und der Bölkower SV.

Bei den Bambini siegte der Malchower SV 90 vor dem Güstrower SC und dem FK Hansa Wittstock. Es folgte die zweite Malchower Mannschaft, der Förderkader René Schneider und der SV Jördenstorf.

Zusätzlich wurden die besten Spieler in eine Turnierauswahl gewählt und der auch noch beste Elfmeterschütze ermittelt.