Auch das Umland profitiert:

Stadtwerke Waren senken den Strompreis

Mit einer guten Nachricht überraschen die Stadtwerke Waren ihre Kunden. Die könnte ein wenig Entlastung in den Geldbörsen bringen.

Die Warener können sich freuen: Für Strom müssen sie demnächst etwas weniger bezahlen.
Jens Büttner Die Warener können sich freuen: Für Strom müssen sie demnächst etwas weniger bezahlen.

Das wird viele Kunden der Stadtwerke Waren freuen: Das Unternehmen senkt zu Beginn des Jahres 2015 die Strompreise. Im Warener Stadtgebiet sinkt damit der Preis für die Kilowattstunde um etwa 0,6 Cent. Das ist nach Angaben der Stadtwerke eine Einsparung von 2,1 Prozent der Kosten für die Stadtwerke-Kunden. Ein normaler Haushalt mit einem Verbrauch von rund 3500 Kilowattstunden muss so etwa 21 Euro pro Jahr weniger für den Strom ausgeben. Für die Stadtwerke-Kunden im Umland von Waren fällt die Preissenkung allerdings nicht ganz so hoch aus - ein Haushalt dort kommt nach Angaben der Stadtwerke auf rund elf Euro Ersparnis. Im Warener Umland sinkt der Strompreis um rund 0,31 Cent je Kilowattstunde. Dort fallen laut Stadtwerke-Chef Eckhart Jäntsch höhere Netz-Entgelte an. 

Seinen Angaben zufolge ist es das erste Mal gelungen, die Steigerungen auszugleichen, die die Einführung der EEG-Umlage zur Energiewende mit sich gebracht haben. "Wir versuchen, beim Einkauf von Strom durch verschiedene Möglichkeiten die Kosten für unsere Kunden so niedrig wie möglich zu halten. Neben einer leichten Senkung der Förderkosten für Erneuerbaren Energien mit der EEG-Umlage 2015 haben sich die Börsen-Strompreise günstig entwickelt", erklärt Jäntsch den Grund der Preissenkung ab dem 1. Januar 2015.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung