Sensation verpasst:

SV Waren ereilt das Pokal-Aus

Trotz einer engagierten und mutigen Leistung sind die Oberliga-Fußballer des SV Waren 09 im Viertelfinale des Landespokals ausgeschieden.

Warens Abwehrspieler Michael Kaul (l.) kauft hier dem Rostocker Christian Bickel den Schneid ab.
Jens-Uwe Wegner Warens Abwehrspieler Michael Kaul (l.) kauft hier dem Rostocker Christian Bickel den Schneid ab.

Drittligist FC Hansa Rostock war für die Müritz-Kicker am Sonnabend letztlich eine Nummer zu groß und gewann 2:0 (1:0). Dabei versteckten sich die Hausherren vor der stolzen Kulisse von 1780 Zuschauern keineswegs und boten den zwei Ligen höher spielenden Gästen Paroli. Trotzdem gelang Hansa kurz vor der Pause durch der Ex-Bremer Aleksandar Stevanovic das 0:1 (44. Minute).

In Hälfte zwei verwalteten die Gäste das Ergebnis, während es dem Team von Trainer Jens Dowe nicht gelang, die entscheidende Lücke in der Hansa-Deckung zu finden. Gerade, als Waren die Schlussoffensive gestartet hatte und sich zahlreiche Chancen erspielte, war nach einem Konter mit dem 0:2 durch David Blacha (90. + 2) der Drops gelutscht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung