:

Teuer saniert, aber fast noch leer

Aufwändig wurde die Villa Auguste in Malchow saniert. Inzwischen liegt die Betriebserlaubnis für 18 Plätze in der Tagespflege vor. Nur die Senioren lassen noch auf sich warten.

Die Villa Auguste in Malchow bietet jetzt Plätze in der Tagespflege. Noch will die aber kaum einer haben.
Simone Pagenkopf Die Villa Auguste in Malchow bietet jetzt Plätze in der Tagespflege. Noch will die aber kaum einer haben.

Neugierig hat manch einer schon mal seine Nase gegen die Glastür der komplett sanierten Villa Auguste gedrückt. Die Spuren sind nicht zu übersehen. Dass das Haus inzwischen offen steht, hat sich bei den Malchowern aber wohl noch nicht so ganz rumgesprochen.

Die Villa wurde seit April vergangenen Jahres zur Tagespflege des Seniorenzentrums umgebaut. 18 Plätze stehen zur Verfügung. Noch ist die Nachfrage aber schleppend: Bisher gibt es erst drei Anmeldungen. Kein Wunder. Nach außen hat das Areal immer noch etwas von Baustelle, meint Jörg-Ulrich Lächelt. Vor allem die Anlagen müssen noch gestaltet werden, so der Leiter des Seniorenzentrums.

Was also tun? Im April soll es einen Tag der offenen Tür geben. Aber auch jetzt können sich Interessierte das Haus schon ansehen und auch einen kostenlosen Probetag mit ihren Angehörigen nutzen.