Polizei nahm Wohnungsbesitzer fest:

Leiche in Alt Rehse gefunden

Zunächst wurde die Polizei wegen einer Lärmstörung nach Alt Rehse gerufen. Doch vor Ort stellte sich die Lage für die Polizei viel dramatischer dar.

In Alt Rehse laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.
Carina Göls In Alt Rehse laufen die Ermittlungen auf Hochtouren.

Der Hubschrauber riss Alt Rehse am Dienstagmorgen aus dem Schlaf. Sirenen von Polizei- und Rettungswagen. Die ersten Neugierigen standen vorm einstigen Landgasthof. „Da wurde einer abgeführt, in Handschellen“, will ein älterer Mann gesehen haben. Die Polizei, die nicht zum ersten Mal wegen Ruhestörung in das Haus gerufen wurde, sah dort bei ihrem Einsatz noch etwas ganz anderes: eine Leiche. „Noch steht weder fest, ob es ein Mann oder eine Frau ist, die wir gefunden haben. Der 51-jährige Hausherr wurde festgenommen, was aber nicht bedeutet, dass er der Täter sein muss. Wir können ein Verbrechen nicht ausschließen, ermitteln aber in alle Richtungen“, betonte Carolin Radloff, Sprecherin des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, inmitten des Großaufgebots von Leichenwagen, Polizei, Spurensicherung.

Die Leiche war auch am Nachmittag noch in dem Wohnhaus. Laut Polizei wird sie wahrscheinlich am Mittwoch obduziert werden. In welchem Zimmer des Hauses und unter welchen Umständen die Leiche gefunden wurde und was zum Tode führte, auch dazu gibt es noch keine Auskunft. Carolin Radloff bat um Verständnis dafür, dass es so wenige Stunden nach dem Fund noch keine detaillierteren Informationen geben könne. Für Schuldzuweisungen sei es viel zu früh.
 

Kommentare (2)

Schlimm genug, aber schreibt doch den Ortsnamen bitte richtig... :(

Sorry, war ein Buchstabendreher. Vielen Dank für den Hinweis. Fehler ist korrigiert.