:

Tödlicher Unfall auf der B 198

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen nach einem schweren Unfall in der Vipperower Heide aufgenommen. Wie kam es zur Kollision zwischen Lkw und Kleintransporter?

Rettungskräfte waren auf der Bundesstraße 198 im Einsatz.
Marcel Kusch Rettungskräfte waren auf der Bundesstraße 198 im Einsatz.

Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer ist am späten Mittwochnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 198 tödlich verletzt worden. Nach Mitteilung der Polizei war der Laster in der Vipperower Heide aus bislang ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden Kleintransporter kollidiert. Nach der Kollision kam der Lkw rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen ein Verkehrszeichen und kam rund 100 Meter später auf dem Feld zum Stehen.

Der 58-jährige Lkw-Fahrer war in seinem Führerhaus eingeklemmt worden und musste durch die Feuerwehr Röbel geborgen werden. Aufgrund der schweren Verletzungen verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Der 47-jährige Fahrer des Kleintransporters blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 110 000 Euro. Durch die umfangreichen Bergungsarbeiten war die Bundesstraße 198 bis in den Abend hinein voll gesperrt.