Straßenenge bei Klocksin unterschätzt:

Traktor und Transporter stoßen zusammen

Das Rechtsfahrgebot steht gleich an zweiter Stelle bei den Verkehrsregeln. Doch nicht jeder Autofahrer scheint diese Regeln konsequent anzuwenden.

Eine Schaden von 6000 Euro musste die Polizei aufnehmen.
lassedesignen - Fotolia Eine Schaden von 6000 Euro musste die Polizei aufnehmen.

Da wollte wohl sowohl der Transport- als auch der Traktorfahrer am Freitagmittag irgendwie mit dem Kopf durch die Wand. Oder vielmehr den Feldweg in Klocksin schnell schnell hinter sich lassen. Doch daraus wurde nichts. Im Gegenteil. Weil beide Autofahrer auf dieser Trasse nicht weit genug rechts fuhren und die Enge der Straße unterschätzten, krachten sie seitlich zusammen. Und verursachten einen Schaden von satten 6000 Euro. Die Fahrer wurden nicht verletzt. Einer von beiden hätte wohl stehen bleiben sollen, um den anderen vorbei zu lassen, heißt es dazu nur von der Polizei.