Drama auf der A 19:

Transporter entzündete sich während der Fahrt selbst

Brand an der Autobahnabfahrt Waren. Zunächst hatte der Fahrer Rauch bemerkt, der aus seinem Wagen stieg. Da blieb ihm nichts weiter übrig, als schnell zu handeln.

Die Mitglieder der Wehren aus Malchow und Alt Schwerin rückten aus, um das Feuer zu löschen. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden.
Autobahnpolizie LInstow Die Mitglieder der Wehren aus Malchow und Alt Schwerin rückten aus, um das Feuer zu löschen. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Ein Transporter ist am Dienstag kurz nach 7 Uhr an der Autobahnabfahrt Waren in Flammen aufgegangen. Nach Informationen der Autobahnpolizei in Linstow hatte der Fahrer während der Fahrt die Rauchentwicklung an seinem Fahrzeug bemerkt und gerade noch Zeit, mit dem Transporter auf den Seitenstreifen zu rollen. Dort koppelte der Fahrer den Anhänger ab. Der Transporter brannte vollständig nieder.

Die Feuerwehren Alt Schwerin und Malchow mussten ausrücken, um den Brand zu löschen. Die Autobahn 19 wurde zunächst voll gesperrt, doch schon kurz nach 8 Uhr konnte der Verkehr einspurig an der Unglücksstelle vorbei geleitet werden.  Die Ursache für den Transporterbrand ist noch unklar. Die Autobahnpolizei geht derzeit von einem technischen Defekt aus.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung