Eintauchen in die Müritz vor Waren:

U-Boot am Stiel als neue Attraktion

Was bislang nur an der Ostseeküste möglich ist, können Wasserfreunde vielleicht auch in Waren entdecken: Eintauchen, ohne nass zu werden.

So sieht die Tauchglocke in Zinnowitz aus und so eine kann vielleicht auch bald in Waren untergehen.
Stefan Sauer So sieht die Tauchglocke in Zinnowitz aus und so eine kann vielleicht auch bald in Waren untergehen.

Geht es nach dem Willen einer Firma aus Wolgast, sollen nach dem Ende der Bauarbeiten im Warener Stadthafen Einheimische und deren Gäste bald der Müritz auf den Grund gehen können. Das Unternehmen Tauchgondel-Beteiligungs AG plant, an einer der neuen Mole eine Tauchgondel zu installieren, die bis zu 30 Personen gleichzeitig einige Meter unter die Wasseroberfläche bringt. Die Gondel mit einem Durchmesser von sieben Metern und rund 70 Tonnen schwer ist an einem Mast installiert und fährt an diesem hoch und runter. Ein Tauchgang kann 40 Minuten lang sein. Das Wolgaster Unternehmen spricht von Investitionskosten in Höhe von 1,3 Millionen Euro und vier Jobs, die an der Gondel "hängen". Bislang betreibt die Firma Tauchgondeln in Zinnowitz, Zingst, Sellin und Grömitz.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung