Orientierung verloren:

Urlauber verfährt sich mit seinem Rad

Eigentlich wollte ein 85-Jähriger nur schnell zum Bäcker. Aber er tauchte nicht wieder auf.

Ein 85-jähriger Urlauber wollte eigentlich nur schnell zum Bäcker radeln, verlor dann aber die Orientierung und wurde nach ein paar Stunden von der Polizei wieder zurück in seine Unterkunft gebracht.
Friso Gentsch Ein 85-jähriger Urlauber wollte eigentlich nur schnell zum Bäcker radeln, verlor dann aber die Orientierung und wurde nach ein paar Stunden von der Polizei wieder zurück in seine Unterkunft gebracht.

Wie die Polizei berichtete, machte sich ein Urlauber am Sonnabendfrüh mit dem Fahrrad auf den Weg zum Bäcker. Aber der 85-Jährige tauchte nicht wieder in seiner Unterkunft auf. Deswegen verständigte seine Ehefrau die Polizei. Neben den Beamten beteiligte sich auch die Wasserschutzpolizei an der Suche nach dem 85-Jährigen.

Dann half der Zufall den Beamten. Denn kurz vor 13 Uhr traf eine Bürgerin den Mann und informierte die Polizei. Der Senior gab an, dass er sich verfahren hatte und auch die Anschrift seiner Unterkunft nicht weiß. Die Polizei brachte den Mann wieder zurück in seine Unterkunft.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung