:

Verletzter Ladenbesitzer überwältigt Räuber

Mit einer Schreckschusspistole forderte ein 20-Jähriger Bargeld von einem Bistro-Besitzer. Als der sich weigerte, schoss der Täter.

Die Polizei konnte den 20-jährigen Täter festnehmen. Jetzt ermittelt die Kripo.
Roland Weihrauch Die Polizei konnte den 20-jährigen Täter festnehmen. Jetzt ermittelt die Kripo.

Der Besitzer des Hafen-Bistros in Waren hat am späten Sonntagabend einen Räuber selbst gestellt und der Polizei übergeben. Zuvor hatte der Täter eine Gaspistole auf ihn abgefeuert. Nach Angaben der Polizei war der 20-Jährige maskiert und mit einem Schreckschussrevolver bewaffnet in den Laden des 41-Jährigen gestürmt. Einer Kundin hielt er die Waffe an den Kopf und forderte von dem Inhaber Bargeld.

Als der sich weigerte, schoss der Täter einmal in Richtung des Gesichts des Mannes. Obwohl er verletzt war, rannte der Ladenbesitzer hinter dem flüchtenden Räubern her und überwältigte ihn. Nach Angaben der Polizei hatte der Ladenbesitzer großes Glück - er konnte nach einer kurzen ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Der 20-jährige Täter wurde festgenommen, die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt. Die Kundin blieb unverletzt.