Exklusiv für Premium-Nutzer

:

Verursacher von schwerem Unfall bleibt straffrei

Die fatale Fehleinschätzung eines 44-Jährigen führte bei Klein Plasten zu einem Frontalzusammenstoß. Das Unfallopfer überlebte schwer verletzt, wird aber ein Leben lang mit den Folgen zu kämpfen haben. Der Verursacher kam mit einer Geldzahlung davon.    

Um das schwer verletzte Unfallopfer zu retten, rückte die Feuerwehr mit 37 Kameraden an. Sie mussten den eingeklemmten jungen Mann mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien.
Stephan Radtke Um das schwer verletzte Unfallopfer zu retten, rückte die Feuerwehr mit 37 Kameraden an. Sie mussten den eingeklemmten jungen Mann mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeug befreien.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: