Polizei im Kontroll-Modus:

Vollgas! Fusion-Festival läuft auf Hochtouren

Der Start ist geglückt, das Fusion-Festival ist auf Temperatur gekommen. Die Fieberkurve dürfte in den nächsten Stunden noch steigen – die Polizei ist im Kontroll-Modus.

Keine Karte - Kein Eintritt lautete die Ansage. Auf Schildern wird diese Botschaft bereits am Neustrelitzer Bahnhof verkündet.
Udo Roll Keine Karte - Kein Eintritt lautete die Ansage. Auf Schildern wird diese Botschaft bereits am Neustrelitzer Bahnhof verkündet.

Die Anreise von Zehntausenden Besuchern zum Kultur- und Musikfestival Fusion in Lärz ist ohne größere Probleme verlaufen. „Es gab keine größeren Staus, keine Unfälle und keine schweren Zwischenfälle“, teilte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Neubrandenburg am Freitag mit. Störungsfrei verlief nach Angaben eines Sprechers auch die Anreise mit der Bahn. Das Unternehmen hatte auf der Strecke von Berlin nach Neustrelitz  Sonderzüge eingesetzt. „Das Angebote wurde sehr gut angenommen“, bilanzierte der Sprecher. Auch die Hanseatische Eisenbahn hat an allen Fusionstagen ihr Angebot zwischen Neustrelitz und Mirow nach eigenen Angaben umfangreich erhöht 

Auf dem vom Verein Kulturkosmos organisierte Fest bieten treten zahlreiche Musiker, Bands und DJs verschiedener Genres auf. Es werden Theaterstücke aufgeführt, Kinofilme gezeigt und Lichtinstallationen präsentiert.

Die Veranstalter haben das Areal auf dem Militärflughafen mittlerweile mit einem doppelten Zaun und Stacheldraht abgesichert. „No Ticket - No Entry“ (Keine Karte - Kein Eintritt) lautete die deutliche Ansage. Auf Schildern wird diese Botschaft bereits am Bahnhof von Neustrelitz verkündet.

Die Polizei hat für die gesamte Dauer des Festivals umfangreiche Verkehrskontrollen angekündigt. An den Kontrollstellen könnte es zu Verzögerungen kommen. Das Hauptaugenmerk liegt auf berauschten und alkoholisierten Fahrern, die andere Verkehrsteilnehmer gefährden könnten. Im vergangenen Jahr waren mehr als 400 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz registriert worden. Auch in diesem Jahr haben die Beamten bereits Fahrer erwischt, die unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln standen. Es wurden illegale Substanzen wie Ecstasy und Amphetamin sichergestellt. Eine Bilanz der Kontrollen ist für kommenden Mittwoch angekündigt worden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung