:

Warener knackt eigenen Domino-Landesrekord

Sechs Tage lang aufbauen, innerhalb weniger Minuten zusammenstürzen lassen: Aus 85.000 Domino-Steinen hatte der Warener Kevin Pöhls mit Hilfe von ein paar Freuden Markantes aus der Müritzstadt nachgebaut. Allerdings fielen am Ende weniger Steine als vorgesehen.

Kevin Pöhls (2.v.r.) und seine fleißigen Domino-Helfer: Eva Schmittner, Sascha Wilzewski, Jonathan Hofinger (v.l.) und Samuel Möhler.
Nadine Schuldt Kevin Pöhls (2.v.r.) und seine fleißigen Domino-Helfer: Eva Schmittner, Sascha Wilzewski, Jonathan Hofinger (v.l.) und Samuel Möhler.

Obwohl "nur" 82.320 der 85.000 Dominosteine beim Landesrekord-Versuch von Kevin Pöhls am Samstagabend umfielen, hat er damit seine eigene MV-Bestmarke vom Mai 2016 mehr als verdoppelt. Damals fielen 37.995 Steine im Grabowhöfer Gemeindehaus, wo der Nachbau eines Firmenlogos stand.

Von Montag bis Sonnabend hatte er nun gemeinsam mit vier Freunden aus den Steinen bekannte Motive und Gebäude der Müritzstadt in der Mensa Waren-West nachgebaut. Darunter waren unter anderem der Dampfer "Europa", das Weinberg-Schloss, das Müritzeum-Logo samt goldenem Hecht oder ein Teil der Warener Altstadt mit Marien- und St.Georgenkirche.

"Ich bin mehr als zufrieden und glücklich", sagte Kevin Pöhls, kurz nachdem das ganze Spektakel vorbei war. Es sei ein tolles Gefühl, wenn man sehe, wie man die Leute mit seinem Projekt begeistern könne, ergänzte er. "Alle Achtung, was die Jungs hier auf die Beine gestellt haben", schwärmte auch Besucherin Heidrun Taske.

Dass letztendlich nicht alle der 85000 Steine umfielen, störte sie wie auch die vielen anderen Gäste kaum. So trotzten unter anderem die Warener-Ortsschild-Steinchen dem Umkippen und auch die der St. Marienkirche blieben standhaft. Das habe etwas mit Physik zu tun, so Kevin Pöhls. "Man kann noch so genau planen, aber man weiß nie, was nach dem Anstoß passiert", erläutert er.

Kevin Pöhls hatte bereits vor einem Jahr angefangen, das Projekt zu planen. In die Aktion floß seinen Angaben zufolge ein fünfstelliger Betrag. Dabei wurde er von Sponsoren unterstützt.