Exklusiv für Premium-Nutzer

Für Möller ein "schlichtes Versehen":

Warens Bürgermeister zieht Notbremse in Bus-Affäre

Der Paukenschlag knallte am Montag um 15:45 Uhr: Per E-Mail räumte Bürgermeister Norbert Möller (SPD) erstmals Fehler und Versäumnisse bei der privaten Nutzung des mit Steuermitteln unterhaltenen Busses der Stadt Waren ein. Zuvor hatte ihn der Nordkurier mit  Paragraf 38 aus der Kommunalverfassung konfrontiert – ein Paragraf, der politischen Zündstoff birgt.

Welche Privatfahrten wurden mit dem städtischen Vereinsbus noch unternommmen?
Andreas Becker Welche Privatfahrten wurden mit dem städtischen Vereinsbus noch unternommmen?

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.