:

Wasser-Gaudi begeistert das Warener Publikum

Am Sonnabend-Nachmittag sind Wetter und Spaß bei der 15. Müritz Sail in Waren zur Hochform aufgelaufen. Dabei blieben nicht alle trocken.

Ein echter Balanceakt: Schubkarrenrennen über Wasser.
Florian Ferber Ein echter Balanceakt: Schubkarrenrennen über Wasser.

Pünktlich zur großen Wasser-Gaudi der 15. Müritz Sail am Sonnabend-Nachmittag hat sich auch die Sonne über dem Warener Hafen blicken lassen. Dort war entlang des Beckens kaum ein Platz zu kriegen, denn alle Zuschauer waren gespannt auf das erste Schubkarrenrennen über dem Wasser. Das begann dann mit einiger Verspätung, bot dafür aber ein großes, wenn auch sehr kurzes Vergnügen. Es hatten sich nur wenige Teams eingefunden. "Es werden wohl nicht alle am anderen Ende ankommen", mutmaßte Sail-Cheforganisator Wolfgang Steder vor dem Start. Aber die Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehr Waren blieben standhaft und verzichteten (noch) aufs Anbaden.

Weitere Zuschauer-Magnete am Nachmittag waren das Fischerstechen und das Tauziehen auf dem Wasser - bei dem am Ende nicht alle Teilnehmer trocken an Land kamen. Ging es beim Bummeln im Hafengelände oder beim Eisschlecken dagegen eher gemütlich und entspannt zu, waren vormittags bereits die Drachenbootler im Stadthafen in Aktion und lieferten sich packende Duelle.

Ganz Mutige wagten sich auch ins Wasserflugzeug, drehten ein paar Runden durch die Warener Lüfte und genossen das prächtige Panorama von oben. Höhepunkt der 15. Müritz Sail am Abend ist ab 22.50 Uhr das große Feuerwerk.