Exklusiv für Premium-Nutzer

Prozess wegen Kindesmisshandlung:

Wenn der kleine Sohn über den Papa sprechen muss

Ein Vater soll seinen vierjährigen Sohn mit einem Stuhl misshandelt haben. Weil es keine Zeugen gibt, muss der kleine Junge selbst aussagen. Das Gericht hätte ihm diesen Schritt gern erspart. Der Fall kann dennoch nicht geklärt werden.

Der Angeklagte Joachim Z.* ist Vater von fünf Kindern. Vor Gericht bestritt er die Misshandlungsvorwürfe: "Ich würde so etwas niemals tun." (* Name geändert)
Udo Roll Der Angeklagte Joachim Z.* ist Vater von fünf Kindern. Vor Gericht bestritt er die Misshandlungsvorwürfe: "Ich würde so etwas niemals tun." (* Name geändert)

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Weitere Premium-Artikel: