Zwei Diebstähle in 24 Stunden:

Leitstreifen für Blinde zerstört

Wer macht denn so etwas? Zweimal innerhalb von 24 Stunden haben bisher unbekannte Täter Platten des Blindenleitstreifens im Gehweg an der Warensdorfer Straße inmitten der Müritzstadt entwendet.

Jetzt ermittelt die Polizei: Bisher unbekannte Täter haben Gehwegplatten gestohlen.
Patrick Seeger Jetzt ermittelt die Polizei: Bisher unbekannte Täter haben Gehwegplatten gestohlen.

Wie die Stadtverwaltung erst am Dienstag mitteilte, haben sich die beiden Taten bereits am 8. und 9. April ereignet.

Nachdem beim ersten Diebstahl zehn Platten von den Kriminellen ausgebuddelt worden waren, wurde der Gehweg umgehend repariert. Doch ohne durchschlagenden Erfolg – am nächsten Morgen fehlten nur wenige Meter vom ersten Tatort entfernt wiederum vier Platten.

Unfallgefahr für alle Fußgänger

„Neben dem materiellen Schaden, der der Stadt Waren durch solche Eingriffe entsteht, wird in ganz erheblichem Maße eine Unfallgefahrenstelle sowohl für Fußgänger, speziell den Sehbehinderten, als auch für Radfahrer geschaffen“, mahnt Stadt-Sprecherin Steffi Schabbel. Die Handlungsweise der Täter sei nicht nur verantwortungslos, sondern grob fahrlässig. Folgerichtig hat die Stadt bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Die Stadt hofft, dass eventuell Zeugen Beobachtungen rund um den genannten Gehwegbereich gemacht haben. Schabbel: „Wir setzen darauf, dass eine Veröffentlichung des Sachverhaltes zu einer Sensibilisierung der Bevölkerung führt.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung