Problem am alten Bahngelände:

Wieder Stromausfall in Waren

Kein Kaffee, kein Radio, der Kühlschrank dunkel: In Waren ist - zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen - am Montag wieder der Strom ausgefallen. 

Anderthalb Stunden waren viele Warener Haushalte ohne Strom.
Johan Swanepoel Anderthalb Stunden waren viele Warener Haushalte ohne Strom.

Schätzungsweise rund 2000 Warener Haushalte sind am Montag-Morgen mit einem Stromausfall in die neue Woche gestartet. Wie Björn Mündecke, Stromnetzmeister bei den Stadtwerken Waren, auf Nachfrage bestätigte, ist der "Saft" gegen 5.30 Uhr ausgefallen. Rund eineinhalb Stunden dauerte es, bis die Stadtwerke-Mitarbeiter die schadhafte Stelle im Stromnetz der Stadt überbrücken und die Haushalte wieder mit Strom versorgen konnten. 

Der Ausfall hatte sich quer durch die ganze Müritzstadt gezogen: Betroffen waren Kunden in der Innenstadt genauso wie in der Nordstadt, auf den Papenberg und im Gewerbegebiet Waren-Ost. Die Ursache des Ausfalls liegt nach Mündeckes Angaben genau dort, wo aus der Stromausfall vor gut zwei Wochen ebenfalls seinen Ausgangspunkte hatte: In der 20-KV-Leitung auf einem ehemaligen Bahngelände in Waren. "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Defekt zu beheben", so der Stromnetzmeister gegenüber dem Nordkurier.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung