Bürgerinitiative in Malchow:

Wird die Bahnstrecke stillgelegt, stehen Malchower im Regen

Mit Protest-Plakaten will die Malchower Gruppe der Bürgerinitiative "Pro Schiene" auf das drohende Aus der Bahnstrecke zwischen Neustrelitz und Hagenow aufmerksam machen.

Mit Protest-Plakaten macht die Malchower Gruppe der Bürgerinitiative "Pro Schiene" auf das Ende der Bahnstrecke zwischen Neustrelitz und Hagenow aufmerksam. 
Petra Konermann Mit Protest-Plakaten macht die Malchower Gruppe der Bürgerinitiative "Pro Schiene" auf das Ende der Bahnstrecke zwischen Neustrelitz und Hagenow aufmerksam. 

Nur noch bis Ende 2014 hat das Land Mecklenburg-Vorpommern Bahnverkehr auf dieser Strecke zugelassen. Die Malchower befürchten nun, ganz im Regen zu stehen, sollte die Strecke wirklich stillgelegt werden. Mit Protestaktionen soll Druck auf die Landesregierung ausgeübt werden. Derzeit werden entlang der Bahnstrecke Waren-Malchow weitere Plakate aufgehängt. "Jeder, der sich anschließen will, ist willkommen. Je mehr Menschen ihre Stimme erheben, desto besser", betont Monika Göpper vom Sprecherrat der Bürgerinitiative.