Sieben Buchstaben, die verbinden:

Wo trifft sich Familie Malchow? In Malchow!

Gleich zwei schöne Anlässe hat eine Familie aus Niedersachsen, mit dem ganzen Clan nach 15 Jahren wieder an den Fleesensee zu reisen und sich hier umzusehen. Einen ganz privaten und einen ganz öffentlichen.

Nicole und Boris Malchow haben im September 1999 in Malchow geheiratet. Jetzt kehren sie zurück - mit der ganzen Familie.
Karin Malchow Nicole und Boris Malchow haben im September 1999 in Malchow geheiratet. Jetzt kehren sie zurück - mit der ganzen Familie.

Die 64-Jährige ist schon ganz gespannt. Fast die komplette Sippe, immerhin 24 Familienmitglieder, veranstaltet ihr alljährliches Clan-Treffen in diesem Jahr in Malchow. Die Besonderheit dabei: Alle 24 Frauen, Männer und Kinder heißen wie die Stadt, in der sie sich versammeln: Malchow. Und Karin Malchow, die Cheforganisatorin der Zusammenkunft ist sich sicher: Malchow wird allen gefallen – bei dem Familiennamen.

Obwohl – viele Mitglieder des Clans kennen die Inselstadt noch recht gut. Wenngleich seit dem letzten Besuch der meisten Malchows in Malchow schon eine ganze Menge Wasser in den Fleesensee geflossen ist. 1999, am 9.9., hatten sich schon etliche der Malchows aus Niedersachsen in Malchow versammelt, weil Boris Malchow, der Sohn der Organisatorin, unbedingt hier seine Hochzeit feiern wollte. „Das war ein gutes Omen“, freut sich die Mutter, „denn in der Ehe sind inzwischen schon drei Kinder entstanden.“

Der 15. Hochzeitstag des Paares jedenfalls soll jetzt in der Inselstadt nachgefeiert werden. Zumal im Herbst ja noch ein ganz besonderes Datum ansteht: der 25. Jahrestag des Mauerfalls. „Am Tag der deutschen Einheit wollen wir dieses schönen Ereignisses in Malchow gedenken“, erklärt Karin Malchow. Denn gerade sie und ihre Familie, in Hitzacker am Westufer der Elbe lebend, hätten viele Jahre lang die innerdeutsche Grenze ganz dicht vor der Nase gehabt. „Über die Wiedervereinigung sind wir immer noch besonders glücklich“, sagt Karin Malchow.

Ahnenforschung noch nicht abgeschlossen

Möglicherweise, die Anzeichen verdichten sich, sei der Familienname Malchow auch gar kein Zufall, erklärt die Familien-Chefin. Denn die Ahnenforschung ihres inzwischen verstorbenen Schwiegervaters hätte zutage gefördert, dass es einen Stammvater der Malchows vor langer Zeit aus dem Mecklenburgischen in das westelbische Wendland verschlagen hat. Möglicherweise sogar aus der Gegend um Malchow. Allerdings – noch sei die Familie mit dem Studium der Kirchenbücher längst nicht am Ende.

Karin Malchow und ihr Ehemann jedenfalls haben seit ihrem letzten Malchow-Besuch keine 15 Jahre verstreichen lassen. Schon einige Male ist das Ehepaar, unterwegs mit dem eigenen Boot, über die Mecklenburgische Seenplatte geschippert und machte in Malchow Station. Die „einmalige Silhouette“ der Inselstadt mit Kloster und Kosterkirche hat es den Malchows aus Hitzacker immer besonders angetan. „Entspannung und gute Laune“, verspüre sie in in der Inselstadt regelmäßig, gibt Karin Malchow kund. Und so werde es, prophezeit sie, am 3. Oktober auch allen anderen Mitgliedern des Clans gehen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung