Festlicher Ball:

Wohltäter verkünden glückliche Gewinner

Rund 30 Projekte hatten sich um den Wohltätigkeitsball beworben. Zwei Zuschläge gab es. Lions- und Rotary-Club ertanzen in Waren für den guten Zweck wieder jede Menge Geld.

Show und Tanz werden auch beim Warener Wohltätigkeitsball die Besucher wieder bezaubern.             
Nordkurier Show und Tanz werden auch beim Warener Wohltätigkeitsball die Besucher wieder bezaubern.  

"Wir wollen was bewegen", sagt Reinhard Witte über den 19. Oktober. Und der Präsident des Rotary-Club meint damit nicht nur das Tanzbein. Denn wenn die Rotarier gemeinsam mit dem Lions-Club zum Wohltätigkeitsball laden, dann geht es vor allem um den Erlös des Abends. Der kommt wohltätigen Projekten zugute. Und da war die Auswahl für die beiden Clubvorstände mal wieder nicht einfach. An dem Aufruf im Nordkurier hatten sich mehr als 30 Vereine und Gruppen beteiligt und um Unterstützung gebeten. Allen können die Vereine nicht helfen. "Mit dem Ball wollen wir vor allem langfristige Arbeit unterstützen und das mit größeren Summen", sagt Lions-Chef Steffen Bütow. Rund 10 000 Euro sollen an dem Abend in den Säckel kommen. Geteilt wird, das ist jetzt entschieden, durch zwei. Die Landfrauen in Hohen Wangelin sollen in ihrer sozialen Arbeit unterstützt werden. Sie organisieren im und um den Ort eine Tafelausgabe, Kleidersammlungen und einen sozialen Anlaufpunkt für alle Lebenslagen. Die andere Hälfte geht an die Grundschule am Papenberg. Dort sollen Instrumente für den Nachwuchs angeschafft werden.

Karten für den Wohltätigkeitsball im Warener Bürgersaal sind ab sofort in den Häusern des Gastes Waren und Röbel und auch über das Internetportal tixoo erhältlich.