Mehrere Feuerwehren im Einsatz:

Wohnhaus-Anbau geht in Flammen auf

Bei einem Feuer in Neu Schloen sind Gott sei Dank keine Menschen verletzt worden. Die Ermittler haben einen Verdacht, was den Brand ausgelöst haben könnte.

Das Blaulicht schreckte die Neu Schloener am Abend auf.
Marcus Beck Fotolia Das Blaulicht schreckte die Neu Schloener am Abend auf.

Große Aufregung herrschte am Mittwoch Abend in Neu Schloen, als die Freiwilligen Feuerwehren aus Waren, Schloen, Dratow und Torgelow am See mit Blaulicht durch den kleinen Ort rasten. Allerdings - beim Eintreffen der Kameraden am Einsatzort war der Brand in einem möblierten Anbau eines Wohnhauses bereits fast gelöscht. Die Feuerwehr-Leute verhinderten die Ausbreitung des Feuers auf andere Gebäude des Anwesens und der Nachbarschaft.

Der angerichtete Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 5000 Euro, Menschen sind bei dem Brand nicht verletzt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen wurde in diesem Raum eine Elektroheizung unbeaufsichtigt betrieben. Ob diese auch verantwortlich für den Brand war, bleibt noch zu ermitteln, heiß es. Ob ein Brandursachen-Ermittler eingesetzt wird, entscheidet die Staatsanwaltschaft noch am Donnerstag.

 

 

 

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung