:

Wohnungsbrand in Waren

Rauchmelder retten Leben, Rauchmelder verhindern verheerende Brände – das hat sich auch am Donnerstag wieder in Waren bewiesen.

Blitzschneller Feuerwehreinsatz in der Erdgeschosswohnung.
Stephan Radtke Blitzschneller Feuerwehreinsatz in der Erdgeschosswohnung.

Am Nesselberg piepte der Rauchmelder einer Wohnung gegen 10:15 Uhr. Die Mieterin war nicht zu Hause. Durch Anwohner konnte schließlich Brandgeruch wahrgenommen werden. Umgehend wurde die Freiwillige Feuerwehr Waren alarmiert, die mit einem Löschfahrzeug anrückten. Mit Steckleitern stieg ein Angriffstrupp auf den Balkon, um über die Fenster ins Innere der vermeintlichen Brandwohnung zu gelangen. In letzter Sekunde kam die ebenfalls alarmierte Mieterin mit einem Fahrrad angerast und überreichte die Wohnungsschlüssel.

Wenig später stellte sich der Grund des Einsatzes heraus – ein vergessenes Schneidebrett auf der eingeschalteten Herdplatte schmorte vor sich hin. Auch wenn die Wohnung völlige verqualmt war, hatte die junge Frau noch Glück im Unglück. Zu einem offenen Feuer ist es zu diesem Zeitpunkt noch nicht gekommen. Die Wohnung wurde durch die Feuerwehr belüftet.