Rettungsanker für Malchower Firma gesucht:

Ziems-Mitarbeiter verzichten auf Lohn

Um das angeschlagene Malchower Unternehmen Ziems wird weiter gerungen. Auch die Mitarbeiter selbst haben Einschnitte hingenommen, um ihren Betrieb zu retten.

Das Malchower Unternehmen Ziems hat sich dem Schrott-Recycling verschrieben.
Petra Konermann Das Malchower Unternehmen Ziems hat sich dem Schrott-Recycling verschrieben.

Dass die Ziems Recycling GmbH Malchow wieder in etwas sichererem Fahrwasser schwimmt, ist möglicherweise auch den Mitarbeitern des Unternehmens  selbst zu verdanken. Denn die haben auf einen Teil ihres Lohnes verzichtet. Das bestätigte auf Nordkurier-Nachfrage der Warener Rechtsanwalt Stephan Zickuhr, der als Insolvenzverwalter des Malchower Unternehmens tätig ist. „Schon bevor der Antrag auf das Insolvenzverfahren gestellt wurde, wurde mit den Mitarbeitern geredet und sie haben sich zu dem Schritt einschlossen, auf einen Teil ihres Einkommens zu verzichten“, so Zickuhr weiter.

In welchen Größenordnungen sich der Lohn-Verzicht bewegt, kann und will der Warener Anwalt nicht sagen. Aber: „In einem familiär geführten Unternehmen ist es oft leichter, solche Vereinbarungen zu treffen.“

Nach dem Anfang November das vorläufige Insolvenzverfahren in ein ordentliches umgewandelt wurde, haben bereits mehrere Unternehmen ihr Interesse an der Ziems Recycling GmbH bekundet. Insolvenzverwalter Zickuhr verhandelt jetzt mit Interessenten, um eine Übernahme des Malchower Unternehmens zu erreichen. Derzeit sind bei der Ziems Recycling GmbH 84 Mitarbeiter beschäftigt – nicht nur in der Malchower Hauptniederlassung, sondern auch an den Standorten Malchin, Gnoien und Waren. Ursprünglich waren in dem Unternehmen 115 Mitarbeiter beschäftigt. Mitte August war bekannt geworden, dass das Malchower Unternehmen zahlungsunfähig ist. Daraufhin wurden Mitarbeiter entlassen, einige haben aber auch selbst gekündigt oder um Aufhebungsverträge gebeten. Vier der ursprünglich acht Ziems-Standorte wurden geschlossen. 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung